Tonsüchtig

Während die Orchesterwarte die Bühne des Konzerthauses für das Abschiedskonzert des Ersten Geigers und Konzertmeisters der Wiener Symphoniker, Florian Zwiauer, vorbereiten, verdichten sstruggleich Szenen aus dem Musikerdasein, Hoffnungen, unerfüllte Träume, zügelloser Ehrgeiz, Höhenflüge, Bruchlandungen und harter Arbeit. Der weltbekannte Klangkörper legt sich vor uns auf die berühmte Couch. Wir hören sein Herz ängstlich klopfen und im nächsten Moment vor Hochgefühlen fast zerspringen. Durch das komplexe Innenleben rauscht immer wieder das grausame Prüfungsverfahren, verharmlosend „Probespiel“ genannt. Junge, begabte Solisten aus allen Teilen der Welt rittern um die Nachfolge und spielen sich im Wettkampf die Seele aus dem Leib.

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 94 MINUTEN / D2D
Kein Bild verfügbar